Presse

Volles Haus beim Kinderturntag in Schwendi

Am Samstag, 09.11.2019 hieß es wieder Hüpfen, Laufen, Schwingen, Balancieren und Springen in der Schwendier Gemeindesporthalle. Die Turnabteilungen der SF Schwendi und des SC Schönebürg luden auch dieses Jahr wieder zum Kinderturntag ein, der Teil der „Offensive Kinderturnen“ vom DTB/DTJ ist, bei der die Bewegungsförderung für eine gesunde körperliche und geistige Entwicklung an oberster Stelle steht.

Rund 70 Kinder sind der Einladung gefolgt und haben begeistert mit Mama, Papa, Opa oder Oma einen Parcours mit unterschiedlichen Stationen durchlaufen. Nach jeder absolvierten Übung erhielten die Kinder auf ihren Laufzetteln einen Stempel und am Ende die Kinderturn-Urkunde. Manche Kinder waren zuerst etwas eingeschüchtert beim Anblick der vielen aufgebauten Stationen. Aber das legte sich schnell und die Kinder sprangen begeistert zu den verschiedenen Geräten. Der Parcours und die große Bewegungslandschaft mit unterschiedlichen Geräteaufbauten beanspruchten und förderten die Motorik der Kinder auf unterschiedlichste Weise. Ganz besonders toll fanden sowohl die Kinder als auch die Erwachsenen die Airtrack-Bahn. Die Kinder liefen, hüpften, rollten darüber oder versuchten Purzelbäume zu machen. An anderen Stationen konnten sie die Slackline testen, an Seilen schwingen, an der Sprossenwand klettern, durch einen Tunnel robben, einen „Berg“ hinunterrutschen oder von einem hohen Hindernis springen, das sie zuerst erklimmen mussten. Für den Parcours und die Bewegungslandschaft gab es kein Zeitlimit und so konnten die Kinder die Stationen mehrmals durchmachen.

Das Organisationsteam von Schwendi und Schönebürg war sehr zufrieden mit dem Nachmittag und ist sich einig, dass es nächstes Jahr wieder einen gemeinsamen Kinderturntag geben wird.

Schwendier Turnerinnen weiter auf Erfolgskurs

Am vergangenen Samstag, 09.11.2019 fuhren die Turnerinnen der Sportfreunde Schwendi zum Bezirksfinale Süd nach Dornstetten (Turngau Schwarzwald). Vier Mannschaften hatten sich dafür beim Gaufinale in Schwendi qualifiziert.
Es war keine leichte Aufgabe sich den starken gegnerischen Mannschaften aus den Turngauen Hohenzollern, Nordschwarzwald, Oberschwaben, Ulm, Schwarzwald und Zollern-Schalksburg zu stellen. Pro Gerät starten jeweils fünf Turnerinnen und die drei besten Wertungen punkten für das Mannschaftskonto. Die besten vier Mannschaften injeder Altersklasse qualifizierten sich für das Landesfinale am 23.11.19 in Niederstetten.
In der E-Jugend (8+ 9 Jahre) turnten Leona Stanossek, Kim Hummel, Lucie Jesse, Katharina Schöpperle und Katharina Magg. Alle Fünf machten einen guten Wettkampf und platzierten sich am Ende auf Platz 12.

Auch in der Altersklasse 10+11 Jahre (Jugend D) war ein hochklassiges Starterfeld zu verzeichnen. Saubere Übungen an Schwebebalken, Boden und Sprung und Reck zeigten Ina Huchler, Sophie Allgaier, Laura Süßmuth, Lea Ruhl und Anna-Lena Schöpperle. Diese tolle Mannschaftsleistung brachte ihnen den 9. Platz in der Gesamtwertung von insgesamt 14 Mannschaften. In der C-Jugend (12+13 Jahre) erreichten Salome Schlichting, Maya Kunkel, Thea Geis und Lena Walter einen tollen 6. Platz.

Jennifer Menhard, Melanie Barth, Marisa Sax, Romy Schneider, Luisa Kieselbach und Jasmin Berg turnten in der Offenen Klasse. Schwierige und hochklassige Übungen waren zu sehen. Die Spannung war bei der Siegerehrung enorm hoch. Das Team der Offenen Klasse erreichte einen fulminanten 3. Platz und hat sich somit zum Landesfinale in Niederstetten qualifiziert. Als Kampfrichter waren Moana Jost, Jennifer Menhard und Lorena Sax im Einsatz.

Gaufinale Mannschaft in Schwendi am 19.10.2019

Einen großen Erfolg kann die Turnabteilung der Sportfreunde Schwendi verbuchen, vier Mannschaften haben sich am Wochenende beim Gaufinale in Schwendi für das Bezirksfinale am 09.11.19 in Bingen qualifiziert.

In der Mannschaft der E-Jugend turnten Kim Hummel, Lucie Jesse, Katharina Magg, Lotte Schneider, Katharina Schöpperle und Leona Stanossek. Sie erreichten den dritten Platz von insgesamt acht Mannschaften.

Zeitgleich turnten auch die C-Jugendlichen (12+13 Jahre) mit Thea Geis, Maya Kunkel, Salome Schlichting und Lena Walter. Diesen Vier gelang ein guter Wettkampf, allerdings mussten zwei Turnerinnen Stürze am Balken verbuchen, was ihnen den Sieg kostete und somit mit 0,05 Pkt. Abstand auf dem zweiten Platz landeten.
Auch die Schwendier D-Jugend (10+11 Jahre) konnte sich mit dem zweiten Platz für das Bezirksfinale weiterqualifizieren. Sophie Allgaier, Juana Heinz, Ina Huchler, Lea Ruhl, Anna-Lena Schöpperle und Laura Süßmuth waren ein Team.

Einen spannenden Wettkampf lieferten die Turnerinnen der Offenen Klasse. Sechs Mannschaften kämpften um die Qualifikationsplätze. In dieser Klasse wurden die schwierigsten Übungen gezeigt. Melanie Barth, Jasmin Berg, Luisa Kieselbach, Jennifer Menhard und Romy Schneider zeigten ausgesprochen schöne Übungen an allen vier Geräten und erreichten verdient den ersten Platz und sind somit Gaumeister.  Ebenfalls in der Offenen Klasse starteten Liv Grete Vogelmann, Tabea Gerner und Katharina Thanner. Jede Übung dieser Drei zählte. Sie erturnten sich den fünften Platz.

Gaufinale der Mannschaften Gerätturnen weiblich

Drei Mannschaften aus Schwendi auf Platz eins
Beim Gaufinale Mannschaft in Schwendi am 6. Oktober 2018 erreichten die Turnerinnen der SF Schwendi in der D-,  C-Jugend und in der Offenen Klasse den ersten Platz. Die E-Jugend erturnte sich den 3. Platz. Alle vier Mannschaften haben die Qualifikation zum Bezirksfinale in Feldrennach erreicht. Geturnt wurden die P-Stufen an den Geräten Sprung, Reck oder Stufenbarren, Schwebebalken und Boden. Bei diesen Pflichtübungen muss die Turnerin eine vorgegebene Folge von Elementen zeigen. Insgesamt waren rund 200 Turnerinnen aus 16 Vereinen des Turngaus Ulm am Start.

Die Ergebnisse der Schwendier Turnerinnen:

E-Jugend – 3. Platz
Juana Heinz, Laura Süßmuth, Lea Ruhl, Anna-Lena und Katharina Schöpperle,

Leona Stanossek

D-Jugend – 1. Platz
Salome Schlichting, Zalea Hiermeier, Lena Walter, Ina Huchler, Sophie Allgaier, Sude Güler

 

C-Jugend – 1. Platz
Romy Schneider, Luisa Kieselbach, Maya Kunkel, Mathilda Vogelmann, Thea Geis
Die Mannschaft gewann mit 11 Punkten Vorsprung.

 

 

 

 

 

 

Offene Klasse – 1. Platz
Moana Jost, Marisa Sax, Melanie Barth, Tamara Botzenhart, Liv Grete Vogelmann, Eileen Hess

 

 

 

 

 

Für die Turnerinnen der Sportfreunde Schwendi war es ein sehr erfolgreicher Wettkampftag auf heimischem Terrain. Die Freude am Turnen und der Trainingsfleiß wurde einmal mehr belohnt.

Mehrkampftag in Dietenheim

 

Am  Samstag, 16.06.2018 führte der TSV Dietenheim den Mehrkampftag des Turngau Ulm durch. 162 Turner und Turnerinnen waren angemeldet. Der Mehrkampf besteht aus einem gemischten 6-Kampf, bestehend aus drei Turngeräten – bei den Mädchen sind dies Boden, Sprung und Reck/Stufenbarren und drei Disziplinen aus dem Leichtathletikbereich – Sprint, Weitsprung und Ballweitwurf bzw. Kugelstoßen. Die Zuschauer konnten einen tollen Wettkampf im Turnen und Leichtathletik verfolgen. Die Teilnehmer waren im Alter zwischen 7 und 18 Jahren.

Von den Sportfreunden Schwendi waren erstmals zwölf Turnerinnen am Start.

1.Platz Kim Hummel (7 Jahre)   52,52 Punkte

Jugend E 8 Jahre
5. Platz Leona Stanossek         56,32 Punkte
6. Platz Katharina Magg            56,02 Punkte
7. Platz Lotte Schneider                        54,01 Punkte
8. Platz Katharina Schöpperle   53,54 Punkte

Jugend E 9 Jahre
4. Anna-Lena Schöpperle          58,13 Punkte

Jugend D 11 Jahre
2. Salome Schlichting               69,31 Punkte
7. Zalea Hiermeier                     64,00 Punkte

Jugend C 12 Jahre
1. Amelie Bürk                          70,19 Punkte
2. Maya Kunkel                        69,55 Punkte

Jugend C 13 Jahre
3. Romy Schneider                   69,51 Punkte

Jugend B 14/15 Jahre
9. Liv Grete Vogelmann            69,07 Punkte

Die Siegerehrung wurde vorgenommen vom TSV Dietenheim. Raphael Heuer von den Sportfreunden Schwendi, Vize-Präsident im Turngau Ulm Jugend, und Steffen Medwed vom Turngau Ulm verteilten die Urkunden und Pokale sowie Sachpreise an die erfolgreichen Sportler.

Für das Landesfinale qualifizierten sich die ersten drei jeder Altersklasse sowie die Turnerinnen, die die geforderte Mindestpunktzahl erreicht haben. Dieses findet am 14. Juli in Albstadt/Ebingen statt.

 

Schwendier Turnerinnen starten erfolgreich in die Saison. Romy Schneider und Salome Schlichting erreichen Platz eins

Eine reiche Ausbeute machten die Turnerinnen der Sportfreunde Schwendi (SFS) bei ihrem ersten Wettkampf des Jahres in Illerrieden: 21 Schwendier Turnerinnen nahmen am Gaufinale Einzel des Turngau Ulm teil. Elf Mädchen erreichten mit einem Platz unter den besten sechs ihrer Altersklasse das Bezirksfinale Süd des Schwäbischen Turnerbundes im Gerätturnen P-Stufen Einzel am 12. Mai in Biberach. Alle Turnerinnen mussten einen Pflichtvierkampf in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen an den Geräten Sprung, Reck/Stufenbarren, Schwebebalken und Boden absolvieren.

Insgesamt sechs SFS-Mädchen standen auf dem Podest. Die Trainer der Sportfreunde Schwendi, Wolfgang Jöchle, Gabi Bürk, Marisa Sax und Jennifer Menhard zeigten sich zufrieden mit dem Abschneiden ihrer Schützlinge.

AK 7: 5. Kim Hummel, 9. Laurine Allgaier
AK 8: 8. Leona Stanossek, 15. Katharina Schöpperle, 17. Katharina Mack, 18. Lotte Schneider
AK 9: 4. Rebecca Mainka, 5. Anna-Lena Schöpperle, 11. Laura Süßmuth, 17. Lea Ruhl
AK 10: 4. Ina Huchler, 10. Sophie Allgaier, 19. Sude Güler
AK 11: 1. Salome Schlichting , 2. Lena Walter, 24. Zalea Hiermeier.
AK 12: 2. Amelie Bürk, 3. Thea Geis, 4. Mathilda Vogelmann
AK 13: 1. Romy Schneider, 2. Luisa Kieselbach
AK 14: 9. Liv Grete Vogelmann

Als Kampfrichter waren im Einsatz: Marisa Sax, Moana Jost, Melanie Barth und Nadia Hiermeier

Großes Sportwochenende – Samstag, 5. Mai und Sonntag 6. Mai 2018

Offene Baden-Württembergischen Meisterschaften im Aerobic
RLT (Ranglistenturnier)

Zum ersten Mal wurden die offenen Baden-Württembergischen Meisterschaften im Aerobic am 5. Mai 2018 in Schwendi ausgetragen. Durch die gemeinsame Planung mit Markus Weber (Geschäftsführer Turngau Ulm), Klaus Häberle (Fachwart Aerobic im Turngau Ulm), Anke Beranke (Cheftrainerin beim SSV Ulm und Vorsitzende beim STB Fachgebiet Aerobic) und unserer Turnabteilung konnten wir diese Meisterschaft nach Schwendi holen.

Mit ca. 170 Teilnehmerinnen durften sich die Besucher auf ein Turnier mit zum Teil erstklassigen Übungen freuen. Dazu wurde extra ein spezieller Aerobic-Boden verlegt. Eine Übung dauert genau 75 Sekunden. In dieser kurzen Zeit geben die Mädchen alles. Die teilnehmenden Mannschaften kamen aus Dresden, München, Stockach, Winterthur, Halle, Mainz und natürlich aus Ulm.

Als Showeinlage zeigten unsere Mädchen vom Leistungsturnen eine sehr schöne Choreografie, für die sie sehr viel Beifall erhielten.

Klaus Häberle moderierte die Meisterschaften und sorgte mit witzigen Musikeinlagen und Sprüchen dafür, dass die Stimmung in der Halle super war. Die Besucher unterstützen die Mädchen hierbei lautstark.

Die Siegerehrungen wurden von den Vizepräsidenten des Schwäbischen Turnerbundes Frau Michaela Netzer-Voit und Herrn Karlheinz Rößler sowie durch Bürgermeister Herr Günther Karremann vorgenommen.

Die Rahmenbedingungen waren perfekt für diese Meisterschaften.

https://turngau-ulm.de/sportarten/aerobic/offene-baden-wuerttembergische-meisterschaften/

Dancecup

Nach den Meisterschaften im Aerobic hatten wir am Sonntag, 6. Mai 2018, ein weiteres Highlight in unserer Gemeindesporthalle in Schwendi. Der Dance-Cup des Turngau Ulm war zu Gast. Mit 345 Teilnehmerinnen und Teilnehmern und vielen Besuchern aus Schwendi und den umliegenden Orten war die Halle brechend voll.

Die verschiedenen Tanzgruppen begeisterten mit ihren abwechslungsreichen Choreografien das Publikum und die Wertungsrichter. Die Gruppen starteten in 7 verschiedenen Kategorien. In der Kategorie „Dance Experience“ starteten 18 Gruppen. Die Moderatorin Elke Dürr führte routiniert durchs Programm und erläuterte den Besuchern die einzelnen Kategorien. Die Stimmung in der Halle war sehr gut, die einzelnen Gruppen wurden immer wieder laut angefeuert.

Auch hier haben wir es Markus Weber vom Turngau Ulm zu verdanken, dass der Dance-Cup nach Schwendi k

am. Zusammen mit ihm und Martina Scharl, Turnwartin Dance beim Turngau Ulm, konnten wir diese Veranstaltung planen und organisieren.

https://turngau-ulm.de/sportarten/dance/dance-cup-im-turngau-ulm/

 

Top